Allgemeine Geschäftsbedingungen

Transparent & Kundenfreundlich

Alle Lieferungen und Leistungen der dotnetic Ltd.. für Internetdienstleistungen auf SERVflix.com, im folgenden Provider genannt, erfolgen ausschließlich auf der Grundlage dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB). Diese AGB gelten für sämtliche geschäftliche Beziehungen, insbesondere Lieferungen, Leistungen und sonstige Rechtsgeschäfte zwischen SERVflix und dem Kunden.

Vereinbarungen und Ergänzungen, wie telefonische und mündliche Abmachungen sind nur rechtskräftig, wenn sie von SERVflix.com schriftlich bestätigt werden.

SERVflix kann die Allgemeinen Geschäftsbedingungen in einer angemessenen Frist ändern. Den Kunden wird per E-Mail über die Änderungen informiert und kann in einer Frist von 30 Tagen den AGB Änderungen widersprechen Widerspricht dieser nicht innerhalb der gesetzten Frist, gilt die Änderung vom Kunden als angenommen.

Es gelten ausschließlich die Liefer- und Zahlungsbedingungen von SERVflix, mit denen sich der Kunde bei Auftragserteilung einverstanden erklärt.

 

§ 1 Lieferungen und Leistungen

(1) Die Verfügbarkeit des Webspace beträgt in der Regel im Jahresdurchschnitt mindestens 99,9%. Der Provider weist daraufhin, dass Beeinträchtigungen der von ihm erbrachten Dienste entstehen können, die außerhalb des Einflussbereiches von Servflix.com liegen und eine geringere Verfügbarkeit der Server zur Folge haben können. Hierunter fallen insbesondere vom Provider nicht beeinflussbare Handlungen Dritter, vom Provider nicht beeinflussbare technische Bedingungen des Internet, Störungen in Rechenzentren, sowie höhere Gewalt.

 

§ 2 Vertragabsschluß

(1)Mit der Annahme des Auftrages und der Zuteilung von Webspace/Speicherplatz/Domain Registrierung und den Anmeldedaten kommt ein Vertrag über die Nutzung der Dienstleistung zustande.

(2) Auf das Widerrufsrecht wird bei sofortiger Bereitstelltung/Aktivierung des Hosting seitens des Kunden verzichtet.

 

§ 3 Vertragslaufzeit

(1) Der Vertrag kann jederzeit schriftlich mit einer Frist von 30 Tagen zum Vertragsende gekündigt werden. Die Kündigung kann im Kundenbereich vorgenommen werden. Domains müssen schriftlich per E-Mail einen Monat (30 Tage) vor Vertragsende gekündigt werden. Das ausgefüllte Kündigungesformular schicken Sie diese bitte per E-Mail an: support@servflix.com. Nach Eingang Ihrer Kündigung werden wir ihnen umgehend die Bestätigung per E-Mail zustellen.

(2) Prepaid Webspace kann jederzeit zum Abrechnungzeitraum über den Kundenbereich abbestellt werden. Sollte ein Guthaben vorhanden sein, wird dieses per PayPal an den Kunden zurückerstattet. Etwaige Gebühren die von PayPal für die Rückerstattung erhoben werden, trägt der Kunde.

 

§ 4 Zahlungsbedingungen

(1) Der Kunde verpflichtet sich die Rechnungen sofort nach Kaufabwicklung per PayPal oder Rechnung innerhalb 7 Tagen zu zahlen. Ist der Kunde mit Zahlungen im Verzug, so ist der Provider Hostbillig berechtigt, den Zugriff auf den Webspace bis zum Eingang des offenen Betrages zu sperren, oder den Vertrag fristlos zu kündigen. Deaktivierung des Webspace ist kostenpflichtig und wird mit EUR 9,90 in Rechnung gestellt.

(2) Bereits bezahlte Rechnungen werden nicht zurückerstattet.

 

§ 5 Datensicherung

(1) Der Kunde stellt den Provider von sämtlichen Ansprüchen Dritter hinsichtlich der überlassenen Daten frei. Der Provider ist nicht für die Datensicherung der auf dem Webspace gespeicherten Dateien verantwortlich. Soweit Daten auf den Webspace übermittelt oder verändert werden, stellt der Kunde lokale Sicherheitskopien her. Im Webspace ist ein Backup/Restore Tool vorhanden mit denen der Kunde Sicherheitskopien erstellen kann.

(2)Der Kunde erhält zur Pflege seines Angebotes einen Benutzernamen und ein Login-Passwort. Er ist verpflichtet, dieses vertraulich zu behandeln, und haftet für jeden Missbrauch, der aus einer unberechtigten Verwendung des Passwortes resultiert.

 

§ 6 Veröffentlichte Inhalte

(1) Der Kunde stellt den Provider von jeglicher Haftung für den Inhalt von übermittelten Webseiten auf den Webserver frei und sichert zu, dass er den Webserver nicht zur Speicherung oder Verbreitung von Inhalten die gegen gesetzliche Regelungen, Persönlichkeits- und Schutzrechte Dritter oder gegen die guten Sitten verstoßen, verwenden wird.

(2) Für den Inhalt der Seiten ist der Kunde selbst verantwortlich. Der Provider kann den Vertrag fristlos kündigen und den Webserver sofort sperren, falls der Inhalt der Seiten gegen geltendes Recht verstößt, Dritte negativ darstellt oder öffentlichen Anstoß erregt. Der Provider behält sich das Recht vor, bedenkliche Inhalte sofort zu sperren und die Polizei einzuschalten und das Angebot des Kunden zu sperren, falls dieser Software auf seinem Webspace installiert, der das Betriebsverhalten des Servers beeinträchtigt. Rückerstattung bereits bezahlter Rechnungen sind in diesem Fall ausgeschlossen.

(3) Auf dem Webhosting welches von Servflix zur Verfügung gestellt wird, sind Streaming Dienste wie z.B. online Radios, Mailserver Dienste wie die Bereitstellung von E-Mail Adressen an Dritte (ausgenommen davon sind Familienmitglieder und Firmen), Video Streaming nicht erlaubt und führen zur Suspendierung des Webhosting Accounts.

 

§ 7 Massenmails

(1) Dem Kunden ist es nicht gestattet, Scam E-Mails, Massen Mailing, Werbung durchzuführen sofern der Empfänger keine Erlaubnis gegeben hat. Sollten Beschwerden eingehen, wird der Webspace sofort gesperrt und fristlos gekündigt.

 

§ 8 Schadenersatz

(1) Schadenersatzansprüche, gleich aus welchem Rechtsgrund, insbesondere wegen positiver Vertragsverletzung, Schlechterfüllung, Verletzung von Nebenpflichten, Verschulden bei Vertragsverhandlungen sowie aus unerlaubter Handlung werden ausgeschlossen. Dies gilt nicht bei Fehlen zugesicherter Eigenschaften, grober Fahrlässigkeit, Vorsatz, Verletzung wesentlicher Vertragspflichten und Leistungsverzug. Ausgeschlossen sind alle Ansprüche auf Ersatz von entgangenem Gewinn, ausgebliebenen Einsparungen, mittelbaren Schäden und/oder Folgeschäden. In jedem Fall ist unsere Haftung auf den Ersatz des im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses vorhersehbaren Schadens beschränkt. Dies gilt nicht bei Fehlen zugesicherter Eigenschaften, Vorsatz und grober Fahrlässigkeit.

(2) Der Kunde wird auf die Möglichkeit von Datenverlust durch technisches Versagen und die daraus entstehende Erfordernis einer täglichen Datensicherung ausdrücklich hingewiesen. Bei der Verarbeitung wichtiger Daten handelt ein Kunde grob fahrlässig, wenn er diese tägliche Sicherung unterlässt. Die Haftung für Datenverlust wird begrenzt auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit. Der Provider übernimmt keine Garantie dafür, dass der Webspace für eine bestimmte Software geeignet oder permanent verfügbar ist.

 

Die Dienstleistung des Providers ist die zur Verfügungstellung des Webspaces.

(3) Für vom Provider nicht beeinflussbare Handlungen Dritter, vom Provider nicht beeinflussbare technische Störungen des Internet, Störungen in Rechenzentren, sowie höhere Gewalt können wir keine Haftung übernehmen. Wir übernehmen keine Haftung für Schäden oder Folgeschäden, die direkt oder indirekt durch den Webserver/Account verursacht wurden. Haftung und Schadenersatzansprüche sind auf die Höhe des Auftragswertes beschränkt. Für mittelbare Schäden und Folgeschäden sowie für entgangenen Gewinn haftet der Provider nicht.

 

Domain

(1)Unser Angebot auf SERVflix beinhaltet Domain Neuregistrierungen. Sofern ein Angebot Domain mit im Paket beinhaltet ist im Falle eines Domainumzugs der erste KK-Antrag unentgeltlich. Weitere KK-Anträge die durch uns ausgeführt werden, aufgrund der Ablehnung des KK-Antrags durch den bisherigen Provider, werden mit den regülären Preisen der jeweiligen Top-Level-Domain angerechnet.

(2)Unser Service prüft zu keinem Zeitpunkt, ob eine Registrierung der Domain für oder ihre Nutzung duch den Domaininhaber Rechte Dritter verletzt, hierfür ist allein der Domaininhaber zuständig und stellt Hostbillig von jeglicher Haftung frei. Mit der Beauftragung und Registrierung der Domain geht der Kunde einen Vertrag mit Unser Service und der zuständigen Registrierungsstelle (NIC) ein. Die Registrierungsbedingungen finden Sie hier.

(3) Domain Registrierung wird direkt nach Bestellung und Paypal Zahlung durchgeführt. Wenn Sie Rechnung wählen wird die Domain erst bei Zahlungseingang registriert. Ausgenommen hiervon sind Firmenkunden. Bei diesen erfolgt die Domain Registrierung direkt.

 

§ 9 Gerichtsstand

(1) Für sämtliche Verträge gilt das Recht von United Kingdom. Gerichtsstand ist ist der Sitz der Firma Dotnetic Ltd. in London.

 

§ 10 Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Regelungen dieser Geschäftsbedingungen rechtsunwirksam sein, berührt dies die Geltung der übrigen Regelungen nicht.